Castello di Quarate

6

Beschreibung

Der Quaratekomplex ist sehr alten Ursprungs. Die ersten Dokumente darüber stammen aus 1098. Es erhebt sich auf einer römischen Festung, und wurde später als Verteidigungsanlage während der langobardischen Zeiten ausgebaut.

Das Komplex besteht aus einem Wohnbezirk, flankiert von einem Turm, und aus einem weiterem Turm, ca. 10 Mt vom Hauptgebäude entfernt, charakterisiert von einem Olivenbaum, der aus seinem Gipfel gewachsen ist.

Nicht weit entfernt befindet sich eine kleine Kapelle die dem Erzengel Michael gewidmet ist. Sie ist heute leider in  einem ruinösen Zustand.

Das Schloss gehörte bis 1534 der Familie Quaratesi. Aus dem Ort stammend gab sie dem Schloss seinen Namen. Ein antikes Pergament, dass vor kurzem in der Eingangstür zum Hof gefunden wurde bezeugt, dass die Quaratesi das Schloss als Zufluchtsort nahmen, um der Pest von 1523 zu entkommen.

Auf dem Pergament steht geschrieben :

„Diese Tür wurde von der Madonna Oretta und  der Madonna Camilla, beide Toechter des Andrea Quaratesi, im September des Jahres 1523, als Sie dem Pesttod entkamen, in Auftrag gegeben. Sie wurde vom Tischlermeister Battista a Monte gearbeitet. Die Tür  ist aus Ulmenholz“.

Das Komplex von Quarate steht unter Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Wie man

[mapsmarker marker=”10″]

  • Il Castello

    e la Torre di Quarate

  • e la Torre di Quarate

  • e la Torre di Quarate

  • e la Torre di Quarate

TEILEN